Waldbrandübung der Brandschutzeinheit aus dem Landkreis Oder Spree

Der Löschzug Nord der Feuerwehr Fürstenwalde/Spree wurde am 13.10.2012 um 07:05 Uhr zusammen mit der Brandschutzeinheit aus dem Landkreis Oder Spree zu einer Waldbrandübung nach Berkenbrück alarmiert. Vor Ort wurden die teilnehmenden Feuerwehren in Einsatzabschnitte eingeteilt. Der 1. Zug der BSE musste eine stabile Wasserversorgung über lange Wegestrecken zu den Kameraden aufbauen und die dort vorhandene Technik mit Wasser füllen, damit der 2. Zug anschließend eine Wassergasse aufbauen konnte. Nach gut fünf Stunden war die gesamte Einsatzübung beendet. Im Einsatz waren 10 LF 10/6 (Löschgruppenfahrzeuge) sowie die Polnische Delegation, der KBM und die SEG.

Alle Jahre wieder, Feuerwehr in der Atemschutzübungsstrecke

Text und Bilder: René S.

Schweiß, hartes Training und absolute Fitneß ist bei den Feuerwehrleuten angesagt, egal ob Mann oder Frau jeder gibt sein bestes. Wie jedes Jahr stand heute (19.06.2012) der Übungslauf in der Atemschutzstrecke an. Bei diesem Gewöhnungslauf stoßen viele an ihre Grenzen aber schaffen es trotzdem ins Ziel. Hier ein paar Schnappschüsse..... Übrigends ist dieser Lauf hier für einige Fw Leute etwas zum warm werden, denn in Fürstenwalde gibt es bis jetzt zwei verrückte die nehmen am Berliner Treppenlauf teil: 39 Etagen unter Vollschutz, 770 Stufen und 110 Höhenmeter.

Wohnungsbrand 2 Etage, 1 Person wird noch vermisst

Text: René S. Bilder Ch. Sappeck

Um ca.18:30 Uhr ging ein Wohnungsbrand im Fürstenwalder Stadtteil Nord bei den Einsatzkräften der Feuerwache 3 ein. In der 2 Etage eines 5 Geschossigen Wohnhauses soll eine Rauchentwicklung sichtbar und noch Personen im Gebäude sein. Bei Ankunft an der Einsatzstelle bestätigte sich der Alarm. In der zweiten Etage kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einer Rauchentwicklung in der gesamten Wohnung, laut Mieter wurde 1 Kind noch vermisst. Durch den Einsatzleiter wurde umgehend ein Trupp unter Pressluftatmer und C-Strahlrohr zur Menschenrettung eingeleitet. Während der Menschenrettung stellte der Abschnittsleiter ein Trupp unter PA und lies alle Wohnungen auf weitere Mieter kontrollieren. Da sich keine weiteren Personen mehr in ihren Wohnungen befanden konnte der Trupp mit der Entrauchung fortfahren. Nachdem alle vermissten gerettet wurden, konnte schließlich auch „Feuer aus“ gemeldet und die Einsatzübung beendet werden.

Person im Eis eingebrochen......Übung mit umliegenden Wehren

Text und Bilder: Peter C. & René S. Jugendfeuerwehr Fürstenwalde/Spree

Die Feuerwehr Fürstenwalde/Spree organisierte für den 18.02.2012 eine praktische Ausbildung in Eisrettung in Berkenbrück. Auch die Jugendfeuerwehr Fürstenwalde/Spree durfte daran teilnehmen.

die Alters- und Ehrenabteilung bereitete warmen Tee und Kaffee, so dass niemand frieren brauchte. Die Tauchergruppe der SEG Tauchen mit Sitz in Grünheide haben ein Loch in das Eis gesägt, so das relativ Lebensnah geübt werden konnte. Nach gut 2 Stunden war die Ausbildung beendet und alle Kameraden und die Jugendfeuerwehren Fürstenwalde/Spree und Berkenbrück wurden zum Mittagessen auf der Feuerwache Fürstenwalde/Spree eingeladen. Alles in allem war es eine gelungene Ausbildung und die Mitglieder der Jugendfeuerwehr hatten einen riesen Spaß dabei. Ein Dank gilt auch der Tauchergruppe aus Grünheide sowie der FF Berkenbrück für die gute Zusammenarbeit und Organisation der gemeinsamen Übung.

Brand in einem Industriegebiet

Text und Bilder: Uwe P. Webmaster Hauptamtliches Personal

In einem Industriebetrieb im Tränkeweg musste am 03.11.2011 um 17:55 Uhr ein angenommer Brand bekämpft werden. Erschwerend für die Einsatzkräfte kam hinzu, dass 2 Mitarbeiter in der betroffenen Produktionshalle vermisst wurden. Das Übungsziel, Menschrettung und Brandbekämpfung, sowie die Erstversorgung der verletzten Personen, wurde erfolgreich erreicht.

Grenzübergreifende Waldbrandübung in Polen Rzepin

Text und Bilder: Administrator René Sch.

Der Löschzug Nord der Feuerwehr Fürstenwalde/Spree wurde am 22.10.2011 um 07:08 Uhr zusammen mit der Brandschutzeinheit aus dem Landkreis Oder Spree zu einer Grenzübergreifenden Waldbrandübung nach Polen / Rzepin alarmiert. Vor Ort wurden die teilnehmenden Feuerwehren in Einsatzabschnitte eingeteilt. Die Polnischen Kameraden mussten eine stabile Wasserversorgung über lange Wegestrecken zu den Deutschen Einheiten aufbauen und die dort vorhandene Technik mit Wasser füllen damit die Kameraden einen Simulierten Waldbrand mit mehreren C- Strahlrohren Löschen konnten. Nach gut zwei Stunden war die gesamte Einsatzübung beendet. Im Einsatz waren ca. 90 Deutsche Einsatzkräfte und 30 Polnische, 10 Löschgruppenfahrzeuge (LF 10/6) und 30 C-Strahlrohre.



Videobericht zu der Einsatzübung hier.