05.10.2012 - VU BAB 12 Pkw gegen Kleinbus 2 Verletzte Personen

Am 05.10.2012 wurde die Feuerwehr Fürstenwalde/Spree samt den Löschzügen aus Mitte sowie Nord um 06:41 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die BAB 12 zwischen Fürstenwalde West und Ost in Fahrtrichtung Frankfurt/Oder alarmiert. Dort war aus noch ungeklärter Ursache ein Pkw auf einen Kleinbus aufgefahren, wobei 2 Personen leicht verletzt wurden. Durch die Fürstenwalder Einsatzkräfte wurden Auslaufende Flüssigkeiten abgestreut, umherliegende Trümmerteile von der Fahrbahn beräumt und der Brandschutz sichergestellt. Alle verletzten Personen wurden zur weiteren Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle an die zuständige Autobahnmeisterei sowie Polizei übergeben.

Im Einsatz waren: ELW1, RW1, TLF 16/25, LHF C, Rettungsdienst sowie die Autobahnpolizei.

Schwierigkeiten bei diesem Verkehrsunfall auf der BAB 12, war die Beteiligung eines Fahrzeuges mit einem sogenannten Hybridantrieb.


Herkömmliche Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor werden von den Feuerwehren in den unterschiedlichsten Einsatzsituationen beherrscht. Die Kombination mit einem Elektroantrieb ist dagegen im Alltag immer noch eine Neuheit. Hilfe könnte eine Rettungskarte sein, die mit dem Bauplan des jeweiligen Modells ausgestattet ist. Doch zum Leidwesen der Retter sind nur wenige Autos mit einer solchen Karte ausgestattet. Die Feuerwehr Fürstenwalde ruft die benötigten Daten über den mitgeführten Einsatzleitwagen (ELW) ab.