06.07.2012 Verkehrsunfall BAB 12 - Pkw / Transporter 3 Verletzte

Um 17:00 Uhr wurde die gesamte Feuerwehr Fürstenwalde/Spree und der Rettungsdienst mit Notarzt zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesautobahn 12 zwischen Fürstenwalde Ost in Fahrtrichtung Briesen alarmiert. Bei Ankunft an der Einsatzstelle wurde durch den Einsatzleiter festgestellt das aus noch ungeklärter Ursache ein PKW mit einem Transporter zusammen stießen und dabei 3 Personen verletzt wurden. Da sich die beteiligten Fahrzeuge etwa 250 Meter auseinander befanden wurde der Pkw durch die Hauptamtlichen Kräfte sowie den Löschzug Nord und der Transporter durch den Rüstwagen und Löschzug Mitte abgearbeitet. Durch die Feuerwehr wurden die Fahrzeuge Stromlos geschaltet, der Brandschutz sicher gestellt und Auslaufende Betriebsstoffe abgebunden und aufgenommen.

 

Zusatz: Auf dem Weg zum Einsatzort wurde leider keine Rettungsgasse gebildet, somit erschwerte sich der Anfahrtsweg für die Einsatzkräfte was erheblich Zeit und gegeben falls Menschenleben kostet.

Wer die Rettungsgasse bei stockendem Verkehr nicht vorschriftsmäßig bildet, begeht eine Ordnungswidrigkeit (§ 49 Abs. 1 Nr. 11 StVO) und muss mit einer Geldbuße bzw. einem Verwarnungsgeld in Höhe von 20 Euro rechnen. Bei schwerwiegenden Behinderungen kann unter Umständen eine strafrechtliche Verfolgung hinzukommen.