08.09.2013 - Großbrand Tedi Markt und KIK in Fürstenwalde Nord

Die Feuerwehr wurde zu einem Brand in die J.-Gagarin-Straße alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand ein Teil eines Gebäudes im Vollbrand, in welchem sich 2 Discounter und ein Restaurant befanden. Ein Discounter brannte völlig aus und das Lager des anderen ebenfalls. Der Verkaufsraum eines Discounterblieb durch den massiven Einsatz von CAFS-Schaum von den Flammen verschont. Teile des Restaurants wurden ebenfalls von den Flammen zerstört. Insgesamt waren 60 Einsatzkräfte mit der Brandbekämpfung beschäftigt. Entlang der Aussenseite des Gebäudes verliefen Gasleitungen, die durch die hohen Temperaturen zerstört wurden. Das ausströmende Gas entzündete sich. Bis zum Absperren durch den Gasversorger wurde das Gas brennen gelassen um die Explosionsgefahr auszuschließen. Um 13:43 Uhr waren die Nachlöscharbeiten beendet. 2 Kameraden wurden bei den Löscharbeiten leicht verletzt, weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Die Brandfläche betrug ca. 680m².
Aufgrund des hohen Schadens, ermittelt das Landeskriminalamt zur Brandursache.

 

Eingesetzte Kräfte und Mittel: TLF 16/25, TLF 20/40, DLA-K, ELW1, LHF-C, LHF-A, TSF-W, GW, GW-A, Feuerwehr Bad Saarow, Feuerwehr Wendisch Rietz, Feuerwehr Berkenbrück, Feuerwehr Hangelsberg, Feuerwehr Neu Golm, Rettungsdienst, Polizei, Energieversorger, Gasversorger, Wasserversorger