12.07.2013 - Wohnungsbrand in einem Jugendprojekt im Stadtteil Süd

Zu einem Brand im 2. OG eines zweigeschossigen Wohngebäude wurde die Feuerwehr Fürstenwalde in der Nacht von Freitag zum Samstag gerufen. Durch die schnell eingeleitete Brandbekämpfung im Gebäude unter Verwendung von 2 Pressluftatmern und einem C – Rohr konnte eine Brandausbreitung auf weiteres Mobiliar verhindert und das Feuer schnell gelöscht werden. Ebenfalls standen zwei Sicherungstrupps in Bereitschaft. Mit einem Drucklüfter der Drehleiter wurde das Gebäude entraucht.


Insgesamt wurden 27 Personen aus dem Gebäude evakuiert und in Sicherheit gebracht, 2 davon mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden da dort der Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation bestand. Nach Abschluss der Feuerwehrarbeiten wurde die Einsatzstelle an die zuständige Polizei und der Leiterin übergeben.

 

Text: Harry Müller, René Schulz

Bilder: Feuerwehr Fürstenwalde, Christian Spappeck, freier Pressefotograf