15.12.2012 - Wohnungsbrand im Stadtteil Fürstenwalde Nord

Ein Anrufer meldete über den Notruf 112 um 02:57 Uhr einen Rauchaustritt aus einer Wohnung im 1.OG in eines Miethauses in der Wriezener-Str. im Stadtteil Nord. Die Regionalleitstelle alarmierte daraufhin den Hauptamtlichen Löschzug  sowie die Freiwillige Feuerwehr, Abteilung Mitte und Nord.

Beim Eintreffen der Feuerwehr konnte aus einem Fenster leichter Rauchaustritt festgestellt werden. Durch den Angriffstrupp welcher unter Pressluftatmern eingesetzt wurde, konnte schnell Entwarnung gegeben werden das es sich um verbranntes Plastikmaterial auf einen nicht ausgeschalteten Herd handelte. Zur Sicherheit stand ein Trupp unter PA ebenfalls in Bereitstellung. Durch die Verrauchung in der Wohnung zog sich der Mieter eine Rauchgasintoxikation zu und wurde zur Behandlung an den vor Ort befindlichen Rettungsdienst übergeben. Auch ein Hund wurde durch die Einsatzkräfte in Sicherheit und in ein Löschfahrzeug zum Aufwärmen gebracht. Nach dem die Brandwohnung durch einen Hochleistungslüfter Entraucht wurde, wurde die Einsatzstelle an den Mieter sowie die Polizei übergeben.