Es brannten Teile einer Doppelgarage und 2 Holzverschläge

Einsatzkräfte der hauptamtlichen Feuerwehr, dem Löschzug Mitte, Nord und die Feuerwehr aus Rauen wurden um 02:37 Uhr zu einem Garagenbrand in den Stadtteil Süd alarmiert. Schon während der Anfahrt wurde ein großer Feuerschein und eine starke Rauchentwicklung gesichtet. Vor Ort ergab die Lageerkundung das 2 Holzverschläge, 2 Komposthaufen, ein Stück Hecke sowie Teile der Dachkonstruktion einer Doppelgarage brannten. Umgehend wurde durch ein Atemschutztrupp ein Löschrohr zur Brandbekämpfung vorgenommen um die Flammen einzudämmen und zu bekämpfen. Durch die Kameraden von der Feuerwehr Rauen wurde die Einsatzstelle mittels Arbeitsstellenscheinwerfer ausgeleuchtet, um ungehindert und Gefahrenlos Arbeiten zu können. Erschwert wurden die Arbeiten durch die manuelle Entleerung der Holzverschläge welche 2 Trupps unter Atemschutz abtrugen. Um versteckte Glutnester ausfindig zu machen um ein erneutes Aufflammen zu vermeiden, ist die Einsatzstelle kontinuierlich mit einer Wärmebildkamera kontrolliert worden. Nachdem der Leitstelle "Feuer aus" gemeldet wurde, wurde die Einsatzstelle an die Polizei für weitere Ermittlungen übergeben.

 

Bilder: Feuerwehr Fürstenwalde, Blaulichtpresse-Los