Person von ODEG erfasst und tödlich verletzt worden

Am Freitagmittag gegen 12.44 Uhr wurde ein Mann beim überqueren der Bahngleise an einem unbeschrankten Fußgängerübergang von einem Zug erfasst und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Der Lockführer und Zugbegleiter erlitten einen Schock, die 21 Fahrgäste blieben unverletzt und wurden mit Bussen weiter befördert. Die Bahnstrecke wurde zur Klärung der Unfallursache gesperrt. Zur Betreuung der Personen und des Lockführers wurde ein Notfallseelsorger hinzugezogen.