Reisegruppe wurde evakuiert und in Sicherheit gebracht

Am 29.10.2014 um 20:17 Uhr wurde die Feuerwehr zum 3. Einsatz an diesem Tag, einem brennenden Reisebus auf die Autobahn BAB 12, alarmiert. Beim Eintreffen war der Bus bereits evakuiert und es gab eine starke Rauchentwicklung im Bereich des linken Hinterrades. Erste Löschversuche mit Feuerlöschern hatten schon stattgefunden. Mit dem Schnellangriffsschlauch des TLF 20/40 erfolgte sofort die Restablöschung und anschließende Kühlung des Bereiches. Die Maßnahmen wurden durch Temperaturmessungen mittels Wärmebildkamera ständig überwacht. Noch während der Löscharbeiten zerknallte ein Reifen des Reisebusses. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Kindereisegruppe und Betreuer wurden bei unserem THW- Ortsverband Fürstenwalde untergebracht. Der GW-N unterstützte hier beim Transport des Gepäcks. Nach kurzer Zeit konnte die Reisgruppe ihre Fahrt in einem Ersatzbus fortsetzen. (jm)

 

Bilder: Blaulichtpresse - Los