Mieter aus Brandwohnung gerettet und auf die Intensivstation verbracht

Die Feuerwehr Fürstenwalde wurde am Freitag, den 16.10.2015 um 23:27 Uhr zu einem Wohnungsbrand/Rauchentwicklung im Erdgeschoss eines Wohnblocks in den Stadtteil Nord alarmiert. Durch die Einsatzkräfte wurde die betroffene Wohnung geöffnet, eine nicht Ansprechbare Person gerettet und sofort bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes medizinisch Erstversorgt. Der Brand beschränkte sich dabei auf ein minimales und war bereits erloschen. Die Feuerwehr belüftete anschließend den Aufgang und die Wohnung. Der Mieter ist zur weiteren Behandlung auf eine Intensivstation gebracht worden. Die Polizei hat ihre Ermittlungen zum Hergang aufgenommen.