Wohnungsbrand mit Menschenrettung, 1 schwerverletzte Person

Die Feuerwehr wurde zu einem Wohnungsbrand in den Stadtteil Mitte alarmiert. Schon während der Anfahrt zur Einsatzstelle weißte uns eine starke Rauchentwicklung den Weg. Vor Ort wurden unsere Kollegen und Kameraden bereits erwartet und eingewiesen. Im 2. Stock eines 5. Geschossigen Wohnhauses brannte eine Wohnung in voller Ausdehnung, eine Person befand sich noch in dieser. Umgehend wurde die Menschenrettung durch 1 Trupp unter Atemschutz eingeleitet. Als die Person aufgefunden wurde, wurde sie sofort aufgrund der schwere der Brand und Rauchgasverletzungen an den Rettungsdienst übergeben. Die Brandbekämpfung konnte somit fortgesetzt werden. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde die Wohnung durch den Einsatz von zwei Wassersaugern entwässert. Um letzte Glutneseter auszuschließen, musste das betroffene Zimmer manuell durch 3 Trupps unter Atemschutz entleert werden. Zur Belüftung der Wohnung und des Aufgangs wurde ein Hochleistungslüfter eingesetzt. Nach beendigung der Feuerwehrtätigkeiten ist die Einsatzstelle der Polizei und einem Hausmeister übergeben worden. /RS