Ölfilm auf der Spree in Fürstenwalde beschäftigt Feuerwehrkräfte

Die Fürstenwalder Feuerwehr wurde um 13:03 Uhr zu einer Hilfeleistung in den Stadtteil Mitte alamiert. Durch das Wasserschifffahrtsamt wurde eine Ölverschmutzung von etwa 300 Meter Länge und 20 Meter Breite auf der Spree in der Langewahler Straße gemeldet. Durch die Einsatzkräfte wurden 120 Meter Ölsperren ausgelegt und Bindemittel Öl-Wasser aufgetragen um das Schadensausmaß zu minimieren. Die untere Wasserschutzbehörde war ebenfalls vor Ort und nahm Proben zum Stoff. Nach Abschluß der Feuerwehrtätigkeiten ist die Einsatzstelle der Wasserschutzpolizei übergeben worden. /RS

 

Bilder: Blaulichtpresse-Los