MANV klein nach Verkehrsunfall im Stadtgebiet, 6 verletzte Personen

Einsatznr.: 189

Alarmzeit: 21:29 Uhr

 

Die Wachabteilung wurde in den Abendstunden zu einem Fahrzeugbrand im Kreuzungsbereich Frankfurter Str. Ecke Geschwister Scholl Str. alarmiert. Als die Kollegen am Einsatzort eintrafen, fanden sie jedoch einen
Verkehrsunfall mit mehreren verletzen Personen vor. Umgehend wurden die ersten Personen mit den schwersten Verletzungen durch unsere Rettungsassistenten/Sanitäter Erstversorgt und weitere Rettungswagen, Notärzte, ORGL (Organisatorischer Leiter) Rettungsdienst sowie ein Löschfahrzeug mit dem Stichwort MANV klein nachgefordert. Die kurze Zeit später eintreffenden Kameraden des Löschzuges Nord kümmerten sich um die
Verkehrsabsicherung, die verunfallten Fahrzeuge und leisteten an diese technische Hilfe, stellten den Brandschutz sicher und streuten ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Nachdem alle verletzten Personen einem Krankenhaus zugeführt, und die feuehrtechnischen Maßnahmen beendet waren, wurde die Einsatzstelle der Polizei und den Abschleppunternehmen übergeben. Insgesamt gab es bei diesem Unfall 6 verletzte Personen, davon 2 schwer weshalb die Kategorie MANV klein ausgelöst wurde.

 

Bericht der Märkischen Oder Zeitung

Bilder: Feuerwehr Fürstenwalde, Blaulichtpresse-Los