22.08.2012 - VKU BAB 12, LKW gegen Kleintransporter Verletzungen unbekannt

Mit dem Stichwort H05 Verkehrsunfall BAB 12 LKW gegen Kleintransporter keine weiteren Angaben zu dem Verletzungsmuster wurde die komplette Feuerwehr Fürstenwalde/Spree am 22.08.2012 um 01:31 Uhr alarmiert. Sorfort rückten die Hauptamtlichen Kräfte sowie die freiwilligen Löschzüge Nord und Mitte mit dem TLF 16/25, ELW1, RW1 und LHF C zur Einsatzstelle aus. Kurz vor dem Unfallort kam durch die Regionalleitstelle Oderland Einsatzabbruch, da die Kräfte aus dem Amt Spreenhagen ebenfalls alarmiert wurden und vor Ort Ausreichend waren. Alle Einsatzkräfte der Feuerwehr Fürstenwalde/Spree kehrten unter Status eins wieder Richtung Ihrer Feuerwachen.

Quelle Einsatzbilder: Blaulichtpresse-LOS

Pressemeldung: Internetwache Brandenburg

 

In den frühen Morgenstunden des 22.08.2012 befuhr ein LKW Iveco die BAB 12 in Fahrtrichtung Grenze. Zwischen den Anschlussstellen Storkow und Fürstenwalde West befand er sich gegen 01:15 Uhr an einer Anhöhe auf dem rechten Fahrstreifen, als vor ihm ein PKW Hyundai mit Anhänger auftauchte. Aus bislang
ungeklärter Ursache fuhr der LKW auf das Gespann vor ihm auf. Dabei wurde der Anhänger (Lafette) vom PKW abgerissen und ein darauf befindlicher Audi auf die Fahrbahn geschleudert. Der Anhänger kippte im Anschluss um. Bei dem Unfall wurde auch die Leitplanke auf einer Länge von zehn Metern beschädigt. Der Sachschaden wird derzeit auf rund 27.000 Euro geschätzt. Nun ermittelt die Kriminalpolizei zur genauen Unfallursache. Für die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge waren kurzzeitige Sperrungen im Bereich von Nöten. Gegen 04:00 Uhr waren die Arbeiten beendet, der Verkehr rollte wieder planmäßig.