Starke Rauchentwicklung in einem Baumarkt sorgt für Feuerwehreinsatz

Die Feuerwehr Fürstenwalde Abteilung Nord wurde um 18:30 Uhr mit dem Stichwort B01 Auslösung einer Brandmeldeanlage in einem Baumarkt alarmiert. Bei Ankunft und Lageerkundung durch den Einsatzleiter wurde eine starke Rauchentwicklung im Bereich der Abteilung für Holzschnitte vorgefunden. Umgehend wurde ein Trupp unter Atemschutz mit einem Löschrohr in das Gebäude vorgeschickt um die Brandbekämpfung einzuleiten. Parallel dazu erkundete ein weiterer Trupp das gesamte Objekt auf noch mögliche Kunden sowie Mitarbeiter um diese gegebenfalls zu Evakuieren. Glücklicherweise wurden alle Personen durch das umsichtige Handeln der Mitarbeitern aus dem Objekt geleitet und auf einem Sammelplatz in Sicherheit gebracht. Nach cirka 20 Minuten konnte "Feuer aus" gemeldet werden. Im Anschluss wurde der Brandraum mittels einen Hochleistungslüfter belüftet und mit einer Wärmebildkamera sowie einem Fernthermomether kontrolliert. Nachdem der Einsatz beendet wurde, versammelten sich alle Einsatzkräfte und Mitarbeiter um die "Einsatzübung" auszuwerten. Bis auf ein paar kleinigkeiten wurde die Übung für positiv empfunden und somit abgeschlossen. Wir bedanken uns bei allen beteiligten Kräften sowie dem Personal des Baumarktes für die gute Zusammenarbeit. (RS, DE)

 

Bilder: Ch. Sappeck, freier Pressefotograf