30.01.2013 - Person droht mit Suizid aus der 5. Etage zu springen

Rettungsdienst und Feuerwehr wurden durch die Leitstelle in der Nacht um 02:42 Uhr zu einen vor angekündigten Suizidversuch in den Stadtteil Nord alarmiert. Eine Person drohte via SMS an, sich aus der 5. Etage eines Wohnhauses zu stürzen. Bei Ankunft aller Rettungskräfte, konnte jedoch niemand auf den Balkonen oder Fenstern festgestellt werden. Nach intensiver Suche wurde die Person dann in deren Wohnung aufgefunden und zur weiteren Behandlung den Notarzt übergeben. Für die Feuerwehr bestand somit kein Handlungsbedarf mehr.