30.05.2012 - Waldbrand von 20 000m² in Nord forfdert diverse Einsatzkräfte

In Brandenburg herrschte aufgrund der großen Trockenheit seit zwei Wochen die höchste Waldbrandwarnstufe. Am Mittwoch kam es in einem Waldstück an der Steinhöfler Chaussee/B 168 zu einem Waldbrand, der 44 Einsatzkräfte forderte . Es brannte Wald und Unterholz auf einer Fläche von ca. zwei Hektar. Durch einen umfassenden Löschangriff mit 5 C-Rohren konnte eine weitere Ausbreitung des Brandes verhindert werden. Die während der Löscharbeiten benötigte Wasserversorgung wurde durch Pendelverkehr von Tanklöschfahrzeugen durchgeführt. Unterstützt wurde die Feuerwehr Fürstenwalde durch die FF Amt Scharmützelsee, Amt Steinhöfel, Amt Odervorland. Um 19:00 Uhr konnte die Einsatzstelle an die Forstbehörde übergeben werden. Insgesamt brannten 20 000m² Wald welcher mit 80 000 Litern Wasser nach etwa 5 Stunden Einsatz Mühevoll abgelöscht wurde. Lobenswert zu erwähnen war die gute Zusammenarbeit aller beteiligten Einsatzkräfte vor Ort.

 

Zum Videobericht  Bilder Nonstop News